Unterricht


 Die Kinder dort abholen, wo sie stehen… heißt für uns: Diagnose, Förderung und differenzierter Unterricht bei dem die Selbständigkeit und Kompetenzentwicklung der Kinder im Fordergrund stehen.

Wir haben den Unterricht rythmisiert- es gibt am Vormittag Blockunterricht zwischen 9:00 und 11:00 Uhr.
Er ermöglicht unter anderem einen fächerverbindenden  und -übergreifenden Unterricht. Die Pausen kann die  Lehrerin nach Bedarf legen. Jeder Klassenlehrer unterrichtet in der Regel alle Hauptfächer. 
Nach der 1. Stunde gibt es eine Pause an der frischen Luft. Mittag gegessen wird in der Regel nach dem Unterricht, außer bei 6 Unterrichtsstunden, damit jeder mehr Zeit dafür hat.

Wir nutzen die gesamte Palette der pädagogischen Methodik aus. Zum Beispiel Wochenplanarbeit und Werkstattarbeit, Stationenlernen, aber auch Frontalunterricht, Vorträge, Experimente... .
Sozialformen wie Partner- oder Gruppenarbeit werden erlernt.

Lernen soll Freude machen und anschaulich sein, verlangt aber auch Ausdauer, Fleiß und Disziplin.
Alle Sinne sollen angesprochen und einbezogen werden.

Auf ein liebevolles und freudvolles Lernklima und höfliches Betragen legen wir wert.